Startseite LesezeichenRückblicke Monatsrückblick Oktober 2021

Monatsrückblick Oktober 2021

von Marie
Veröffentlicht: Letztes Update 29 Aufrufe
Monatsrückblick Oktober 2021

Adieu Oktober…

Ich hoffe, ihr seid gut in den November gestartet. Habt ihr gestern Halloween gefeiert oder lässt euch der Gruseltag kalt? Als ich noch in Berlin gewohnt habe, war an diesem letzten Tag im Oktober einiges in unserer Siedlung los. Hier auf dem Land ist gespenstische (!) Ruhe. Herrmann Mops freut es. Ihn hat es immer aufgeregt, wenn die verkleideten Kinder vor der Tür standen.

Und mein buchiger Oktober? Der war sehr abwechslungsreich. Mit Kaspar Colling Nielsen habe ich einen tollen dänischen Autoren kennengelernt und ich war öfter in dystopischen Geschichten unterwegs, was mir erstaunlich gut gefallen hat. Außerdem habe ich mir zum wiederholten Mal Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär von Walter Moers angehört und war wieder einmal absolut begeistert. Wenn ihr diese fantastische Geschichte noch nicht kennt, unbedingt anhören bzw. lesen.

Wie war euer Lesemonat? Welches war euer Lese-Highlight im Oktober?


– gelesen –

  • Susanne Thomas. In Zeiten des Tulpenwahns. [Rezensionsexemplar, Rezension]
    Ein Historienroman voller Dramatik, der im Holland des 17. Jahrhunderts spielt.
  • Michelle McNamara. Ich ging in die Dunkelheit.
    Ein gut recherchiertes und ebenso gut geschriebenes Buch über die Suche nach einem Mörder, das mit einem Knall endet. Ein sehr gutes True Crime-Werk.
  • Bethany Clift. Die Letzte macht das Licht aus. [Rezensionsexemplar, Rezension]
    Eine spannende, teils derbe und teils sehr berührende Geschichte um eine Frau, die eine Pandemie überlebt und sich selbst findet.
  • Paola Mendoza & Abby Sher. Sanctuary – Flucht in die Freiheit. [Rezension]
    Ein Jugendbuch mit bedrückender und wichtiger Thematik. Leider hat es mich nicht so berührt wie erhofft.
  • Sabin Tambrea. Nachtleben. [Rezension]
    Eine überraschende Raum-Zeit-Liebesgeschichte, die von einer ganz besonderen Sprache getragen wird.
  • Truman Capote. Die Hunde bellen. Alle Reportagen, Porträts und Reiseskizzen.
    Hervorragend geschriebene Reportagen und Porträts. Nicht alle haben mich gleich begeistert, insgesamt aber unbedingt lesenswert.
  • Sif Sigmarsdóttir. Das dunkle Flüstern der Schneeflocken.
    Mäßig spannender Jugendthriller. Auch die Charaktere konnten mich nicht überzeugen.
  • Kaspar Colling Nielsen. Mount Copenhagen. [Rezensionsexemplar, Rezension]
    Verschiedene Erzählungen, die auf die eine oder andere Weise miteinander verbunden sind. Absurd, traurig, spannend – insgesamt toll erzählt!
  • Annette Pehnt (Hrsg.). Book Rebels – 75 Heldinnen aus der Literatur. [Rezensionsexemplar, Rezension]
    Das Buch lädt mit seinem tollen Thema und den wunderschönen Illustrationen zum Schmökern ein.
  • Michael Belanger. 254 Tage mit Jane Doe.
    Eine sehr emotionale Trauer- und Coming of Age-Geschichte.

– gehört –

  • Walter Moers. Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär.
    Ein absoluter Hörgenuss, hervorragend gelesen und vertont. Witzig, spannend, fantasievoll. Ich liebe den Blaubär.
  • Terry Pratchett. Total verhext.
    Witzig, schräg, toll erzählt. Ein gelungenes Fantasy-Märchen von Terry Pratchett.

Weisheit des Monats

Das Wesen hatte den Kühlschrank durchwühlt, eigentlich banal, denn Außerirdische sind ja bekannt dafür, dass sie Kühlschränke durchwühlen und Freundschaften mit Kindern in der Nähe schließen.

aus: Mount Copenhagen von Kaspar Colling Nielsen

– Neu im Regal –

Meine BuB freut sich über diese neuen Bücher:

  • Sabin Tambrea. Nachtleben.
  • Lea Melcher. Aber vielleicht wird auch alles gut.
  • Daniel Glattauer. Der Weihnachtshund.
  • Anthony Doerr. Wolkenkuckucksland. [Schmökerbox]
  • Anne Griffin. Ein Leben und eine Nacht.
  • Annette Pehnt (Hrsg.). Book Rebels – 75 Heldinnen der Literatur. [Rezensionsexemplar]
  • Kaspar Colling Nielsen. Mount Copenhagen. [Rezensionsexemplar]
  • July Winter. Verfolgt von Sturm und Macht. [Gewinn]
  • Rainbow Rowell. Fangirl.
  • Becky Albertalli. Nur drei Worte.
  • Becky Albertalli. Ein Happy End ist erst der Anfang.
  • Gunnar Herrmann. Elchtest. Ein Jahr in Bullerbü.
  • Jenn Bennett. Wiedersehen mit Lucky.
  • J. R. R. Tolkien. Briefe vom Weihnachtsmann. [Schmuckausgabe]
  • Michael Sieben. Das Jahr in der Box.
  • Ray Celestin. Höllenjazz in New Orleans.
  • Chloe Benjamin. Die Unsterblichen.
  • Bethany Clift. Die Letzte macht das Licht aus. [Rezensionsexemplar]
  • T. J. Klune. Mr. Parnassus‘ Heim für magisch Begabte.
  • Marisa Kanter. What I like about you. Mitten ins Herz.

Ich freue mich über deinen Kommentar

* Mit dem Senden des Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.

Dir gefällt vielleicht auch...