Startseite RezensionenKurzmeinungen [Kurz & Knackig #11] Kummer, Mord und Schweden

[Kurz & Knackig #11] Kummer, Mord und Schweden

von Marie
32 Aufrufe
Kurz und Knackig

Zum Ende des Jahres kommt noch mal meine Rubrik Kurz & Knackig zum Einsatz. Da ich gerade etwas ausgelaugt bin, schaffe ich derzeit keine langen Rezensionen.

Wenn euch mein letzter Beitrag in der Rubrik Kurz & Knackig interessiert, in dem es um Liebe, Musik und Familie ging, könnt ihr ihn hier nachlesen.


Kummer aller Art

von Mariana Leky

Alle wirken innerlich blitzblank, nur in unserem Inneren sieht es aus wie bei Hempels unterm Sofa«, denkt sich Kioskbesitzer Armin, als er vergeblich versucht, erfolgreich zu meditieren. Und auch im Inneren der anderen Figuren dieser literarischen Kolumnen herrscht Unordnung. Kummer aller Art plagt die Menschen, die sich, mal besser, mal schlechter, durch den Alltag manövrieren. Aber der Kummer vereint sie auch, etwa, wenn auf Spaziergängen Probleme zwar nicht gelöst werden, aber zumindest mal an die Luft und ans Licht kommen.

Klappentext
Rezension / Kurzmeinung zu Kummer aller Art von Mariana Leky

2022 habe ich Kummer aller Art bereits als Hörbuch gehört. Nun habe ich gemeinsam mit der lieben Zeilentänzerin die Printausgabe gelesen.

Das Buch hat mich erneut begeistert. Mariana Leky hat eine wunderbare Gabe, nämlich, genau zu beobachten und die Feinheiten des Miteinanders zu beschreiben. Wie der Titel schon sagt, geht es in diesem Buch um Kummer aller Art. Dabei handelt es sich um kleine Kolumnen, die bereits in „Psychologie heute“ veröffentlicht wurden. Ich konnte mich in vielen Geschichten wiederfinden.

Mir leuchtet jede absonderliche Angst ein. Wenn man mir ein paar Minuten Zeit gibt, könnte ich umstandslos auch eine Angst vor Quittengelee oder Hutablagen nachvollziehen.

Seite 12

Kummer aller Art funktioniert kann ich sowohl als gedruckte Ausgabe wie als Hörbuch empfehlen. Da es kurze Geschichten sind, eignen sie sich auch sehr gut, um sie in kleinen Häppchen zu genießen.

Fazit: Wunderbare Kurzgeschichten, die zum Teil zu Tränen rühren, manchmal zum Lachen bringen, und immer von sehr viel Beobachtungsgabe zeugen.

Kummer aller Art von Mariana Leky ist am 19.07.2022 im Dumont Verlag erschienen und hat 176 Seiten. ISBN: 978-3-8321-8216-8. Meine Ausgabe ist von der Büchergilde, dort ist das Buch derzeit aber vergriffen.


Ocean State

von Stewart O’Nan

Westerly, eine Arbeiterstadt in Rhode Island, dem kleinsten Bundesstaat der USA. Die Highschool-Schülerin Birdy wird umgebracht – sie hatte sich in den Falschen verliebt. Die Täterin: ihre Mitschülerin Angel. Beide verband die Liebe zu Myles, Sohn wohlhabender Mittelschichtseltern mit einem traumhaften Sommerhaus am Meer, und die Hoffnung, der Perspektivlosigkeit der eigenen Herkunft auf diesem Wege zu entkommen.

Klappentext
Ocean State von Stewart O'Nan

Von Stewart O’Nan habe ich bereits Westlich des Sunset gelesen und ich weiß, dass mir die Geschichte an sich gefiel, ich das Tempo aber etwas zu langsam fand. Ganz anders diesmal bei Ocean State. Auch hier erzählt der Autor in einem sehr ruhigen, unaufgeregten Ton – doch diesmal hat mich sein Stil absolut begeistert.

Der Roman hat mich von Anfang an gefesselt und mich die Geschichte wie einen Krimi lesen lassen. Obwohl schon von Anfang an klar ist, wer weshalb und von wem ermordet wurde, konnte ich Ocean State kaum aus der Hand legen.

Hast du Shining gesehen?» «Den braucht sie nicht zu sehen», sagt Angel. «Sie ist ganz allein in einem gruseligen alten Haus, das in einer beschissenen Kleinstadt neben einer verlassenen Fabrik steht. Also ist sie schon in einem Stephen-King-Film.“

Seite 53

Stewart O’Nan ist nah dran an seinen Hauptfiguren und lässt mich Teil der Familie werden, die am Rande der Stadt und der Gesellschaft lebt. Im Mittelpunkt stehen die Charaktere, nicht die blutigen Details. Thriller-Fans werden hier kaum auf ihre Kosten kaum. Für mich war es ein Highlight. Ein großartig erzähltes Drama.

Fazit: Ein ruhig erzähltes Drama, das seine Kraft aus der Nähe zu seinen Protagonisten zieht.

Ocean State von Stewart O’Nan ist am 22.03.2022 im Rowohlt Verlag erschienen. Das Buch wurde von Thomas Gunkel übersetzt und hat 256 Seiten. ISBN: 978-3-498-00268-8.


Elchtest

von Gunnar Herrmann

Mit Frau und Baby nach Bullerbü – als Gunnar Herrmann das Angebot erhält, für die Süddeutsche Zeitung nach Stockholm zu gehen, klingt das für die junge Familie paradiesisch: Schweden mit seiner unberührten Natur und den roten Holzhäuschen. Ein einziger großer Kinderspielplatz! Doch im Land der Elche und Billy-Regale ist nicht alles »Bullerbü«. Mit viel Witz, Sympathie und Augenzwinkern erzählt Gunnar Herrmann vom Familienleben im hohen Norden.

Klappentext
Elchtest von Gunnar Herrmann

Als Schweden-Fan bin ich an diesem Buch nicht vorbeigekommen. Ein Journalist, der mit seiner Familie nach Stockholm geht, wo er als Auslandskorrespondenz für eine deutsche Zeitung arbeitet – das klang interessant.

Und das war es auch. Der Journalist hat sehr unterhaltsam über sein Leben in Schweden geschrieben. Über die Hürden der Bürokratie, über die Wohnungs- und Kindergartensuche, aber auch über das Miteinander und die Eigenarten der Schweden.

Das Buch habe ich meinem Mann vorgelesen und wir haben uns insgesamt sehr amüsiert. Gunnar Herrmann schreibt mit viel Humor über seine Erfahrungen. Nur zum Ende hin geht es mir zu viel um Kindergärten, Kinderkrankheiten etc., hier habe ich einiges übersprungen.

Insgesamt ist es aber ein kurzweiliges Lesevergnügen, das ich gerne Menschen empfehlen möchte, die Schweden mögen und vielleicht auch damit liebäugeln, dorthin auszuwandern bzw. eine Zeit dort zu leben.

Fazit: Ein Journalist berichtet unterhaltsam über sein Leben als Auslandskorrespondent in Schweden.

Elchtest von Gunnar Herrmann ist am 01.10.2010 im Ullstein Verlag erschienen und hat 368 Seiten. ISBN: ‎978-3548281421. Beim Verlag ist nur noch das E-Book erhältlich.


In Kurz & Knackig findet ihr Kurzmeinungen zu einem bunten Mix aus kürzlich gelesenen Büchern, für die ich aus Zeitgründen keine ausführlichen Rezensionen schreibe. Weitere Kurzmeinungen und längere Rezensionen findet ihr hier.

4 Kommentare

Christine 22. Dezember 2023 - 12:44

Der Elchtest klingt ganz gut; glaub das hohl ich mir mal für den nächsten Skandinavien Urlaub. Könnte alle amüsieren.

Ich kann das mit dem ausgelaugt sein gerade nur zu gut verstehen. Bei mir ist jetzt auch die Luft raus und ich warte nur noch auf die letzten Mails…

Antworte
Marie 22. Dezember 2023 - 14:46

Das passt super! Es ist auf jeden Fall amüsant. Ich hatte meinen Spaß :)
Oh je, dann hoffe ich, dass du dich in den nächsten Tagen erholen kannst. ❤️

Antworte
Zeilentänzerin 29. Dezember 2023 - 17:22

Hey Marie, ich hab mich sehr gefreut, deine kurze Rezension zu „Kummer aller Art“ hier zu lesen. Schön, dass uns beiden das Buch so gefiel. Deine Ausgabe finde ich besonders schön, kein Wunder, dass sie vergriffen ist.

Liebe Grüße,
Zeilentänzerin

Antworte
Marie 31. Dezember 2023 - 17:35

Ja, ich wollte wenigstens ein paar wenige Worte dazu schreiben. Die Büchergilde-Ausgaben sind wirklich immer etwas Besonderes.
Liebe Grüße
Marie

Antworte

Ich freue mich über deinen Kommentar

* Mit dem Senden des Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.

Dir gefällt vielleicht auch...