Startseite RezensionenRomane „You know I love you“ von Mari Roth

„You know I love you“ von Mari Roth

von Marie
Veröffentlicht: Letztes Update 26 Aufrufe
Rezension zu You know I love you von Mari Roth

Vor vielen Jahren (13, um genau zu sein) habe ich das Biopic Nowhere Boy (Regie: Sam Taylor-Johnson) gesehen. Darin geht es um die Anfänge der Beatles, im Mittelpunkt steht jedoch John Lennon. Da mir dieser Film damals sehr gefallen hat, war ich neugierig auf You know I love you – Cynthia und John Lennon und die Anfänge der Beatles von Mari Roth. Das Buch spielt nämlich zu einer ähnlichen Zeit und ich habe mir ähnliche Schwingungen erhofft.

You know I love you – worum geht es?

Liverpool, 1957: Der durch den Unfalltod seiner Mutter traumatisierte junge John Lennon rebelliert gegen alles – und will doch nur Musik machen. Dann begegnet er der schönen, stillen Cynthia, die von seinem düsteren Charisma sofort in den Bann gezogen wird. An ihrer Seite erlebt John jene Beständigkeit und Liebe, die er in seiner Familie nie erfahren hat. Gemeinsam mit Paul McCartney schreibt er nun die ersten eigenen Songs, und schon bald sind die Bühnenauftritte von The Silver Beatles legendär. Bis Cynthia sich zu fragen beginnt, ob sie an Johns Seite noch sie selbst sein kann.

Klappentext

Lieber Musik als Kunst

Das Buch beginnt mit dem Ende, nämlich November und Dezember 1980, kurz bevor John Lennon erschossen wird. Dann springt You know I love you nach Liverpool ins Jahr 1958 zurück und wir begegnen Cynthia Powell, einem jungen Mädchen, das am Art College studiert. Dort trifft sie auf John Lennon, einen manchmal aufbrausenden Jungen, der sich viel mehr für Musik als für die Kunst interessiert. Es ist der Beginn einer stürmischen Liebe.

In einer leichten Sprache erzählt Mari Roth die Geschichte von Cynthia und John Lennon, lässt ihnen Platz, zusammenzufinden und sich auch wieder zu trennen. Sie zeigt, wie aufbrausend John sein kann, wie er Cynthia in Rage auch ins Gesicht schlägt. Sie hingegen ist sein Fels in der Brandung, bringt ihn auf den Boden zurück, wenn sein Temperament ihn übermannt.

Cynthia und John Lennon nehmen den meisten Platz ein und ihre Geschichte ist eine typische Liebesgeschichte zweier junger Leute. Es wird geliebt und gehasst (und außerdem haben sie sehr viel Sex). Aber: You know I love you ist keine Biografie und im Nachwort schreibt Mari Roth, dass etliche Szenen und Dialoge erfunden sind. Da ich mich noch nie wirklich mit der Person John Lennon auseinandergesetzt habe, kann ich nicht sagen, wie authentisch er in diesem Roman dargestellt wird. Aber sehr sympathisch wirkt er nicht.

Die Anfänge der Beatles

Wie erwähnt liegt der Fokus auf der Beziehung von Cynthia und John, doch natürlich kommen die Beatles bzw. The Quarrymen (die erste Band von John Lennon und somit der Beginn von allen) nicht zu kurz. Von ersten Auftritten in kleinen Clubs, ihrer Reise nach Hamburg und ihrem ersten Plattenvertrag wird alles erzählt. Das hat mir gut gefallen, zeitweise ging es auch sehr rock ’n‘ roll mäßig zu. ;-)

Nicht mein (Sprach-)Stil

Insgesamt ist das Buch schnell und leicht zu lesen. Schreibstile sind natürlich Geschmackssache, mir hat der Stil nicht zugesagt. Ein sehr störender Punkt war der übermäßige Gebrauch des Wortes „obschon“. Da mich bei einem Roman nicht nur die Geschichte, sondern auch die Sprache packen muss (was hier eben nicht der Fall war), konnte mich You know I love you insgesamt auch leider nicht überzeugen.

Ein wenig irritiert hat mich zudem, dass die Gemeinde Hoylake, in der Cynthia wohnt, manchmal zu Holylake wird und John einmal zu Cynthia „Miss Holylake“ sagt, was wohl eher „Miss Hoylake“ heißen sollte?

Fazit

You know I love you ist eine nette Geschichte über die Liebe von Cynthia und John Lennon und über die Anfänge der Beatles. Leider konnte mich der Roman sprachlich nicht begeistern.

Herzlichen Dank an die Aufbau Verlage für das Rezensionsexemplar.

You know I love you – Cynthia und John Lennon und die Anfänge der Beatles von Mari Roth.
Am 19.09.2023 bei Aufbau Taschenbuch erschienen.
ISBN: 978-3-7466-3972-7 / 351 Seiten
Band 7 der Reihe „Berühmte Paare – große Geschichten“

You know I love you bei Amazon kaufen. *

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links. Wenn du einen Affiliate-Link anklickst und im Partner-Shop einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.

4 Kommentare

Zeilentänzerin 18. Oktober 2023 - 20:36

Hey Marie, ich finde die Sprache auch sehr wichtig, schließlich ist sie es, durch die eine Geschichte transportiert wird. Schade, dass diese dich nicht fangen konnte. Ansonsten hätte mich das Buch auch interessiert.

Zeilentänzerin

Antworte
Marie 19. Oktober 2023 - 11:09

Da stimme ich absolut zu. Vielleicht gefällt dir der Stil ja besser? Die Geschichte ist auf jeden Fall interessant.
Liebe Grüße
Marie

Antworte
BuchBesessen 19. Oktober 2023 - 16:21

Ahh, bei solchen Buchstabendrehern – vor allem gehäuft – in Büchern kriege ich die Krise. Und Wortwiederholungen, die mich stolpern lassen, stören auch enorm.

Antworte
Marie 19. Oktober 2023 - 17:38

Schön, dass du mich verstehst. ☺️ Ein Dreher ist ja ok, aber mehrfach?

Antworte

Ich freue mich über deinen Kommentar

* Mit dem Senden des Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.

Dir gefällt vielleicht auch...