Startseite RezensionenRomane „Von hier betrachtet sieht das scheiße aus“ von Max Osswald

„Von hier betrachtet sieht das scheiße aus“ von Max Osswald

von Marie
Veröffentlicht: Letztes Update 49 Aufrufe
Rezension zu Von hier betrachtet sieht das scheiße aus von

In meinem Monatsrückblick Dezember hatte ich ja berichtet, dass ich bei LovelyBooks ein großes Buchpaket gewonnen habe. Von hier betrachtet sieht das scheiße aus ist das erste Buch, das ich dem Gewinnpaket entnommen habe.

Von hier betrachtet sieht das scheiße aus – worum geht’s?

Ben Schneider ist erst 29, hat aber schon genug vom Leben im Hamsterrad: aufstehen, arbeiten, Sorgen machen, sterben. Wenn ihm das Leben also nichts mehr zu bieten hat, findet Ben, könnte er doch zumindest über einen coolen Abgang nachdenken. Einfallsreich und überraschend sollte der sein. Sein Dealer Tobi hat die perfekte Lösung: Er kann ihm im Darknet einen Auftragskiller besorgen. Ben ist einverstanden, will aber noch 50 Tage Zeit haben bis zum großen Finale. Doch wie lebt es sich, wenn der eigene Todestag immer näher rückt?

Inhaltsangabe

Ausgehend von dieser Inhaltsangabe hatte ich auf einen berührenden Roman gehofft. Anfangs macht Von hier betrachtet sieht das scheiße aus auch noch den Eindruck, dass ich das Buch nicht ohne feuchte Augen abschließen werde. Der Leser lernt Ben kennen, der seines Lebens überdrüssig ist und sich manchmal, nur um etwas zu spüren, mit einem Feuerzeug selbst verletzt. Grund dafür ist auch, dass sich sein bester Freund das Leben genommen hat.

Ich schaue durch ihn durch auf den Tresen, durch den Tresen auf die Wand, durch die Wand in die Welt, verliere den Faden und mich. Wenn man alles durchblickt, ist alles leer.

Seite 59

Kein Buch für mich

Aber leider verliert sich der Roman irgenwann in teils nervtötender Jugend(?)sprache und zu vielen Themen (Gewalt an Frauen, Umwelt, Rassismus). Ganz besonders gestört hat mich der Umgang mit Drogen. Gefühlt wird irgendwann auf fast jeder Seite gekifft, ein „schlechter Trip (?)“ (ich kenne mich damit nicht aus), wird einfach so hingenommen, später wird munter weiter geraucht. Raus aus der Tretmühle des Lebens und den ganzen Tag kiffen (überspitzt gesagt). Nun gut, jeder wie er mag. Meins war es nicht.

Nachdem ich dann einige Kiff-Passagen nur noch quergelesen hatte, habe ich auf ein emotionales Ende gehofft. Aber auch das blieb aus. Immerhin kann ich sagen, dass die Auflösung mich überrascht hat. Leider aber nicht positiv. Ich hatte etwas Anderes erwartet, was natürlich nicht die Schuld des Autors ist.

Ich würde sagen, das Buch und ich haben nicht zueinander gepasst. Wenn ihr es gelesen habt, schreibt mir gerne, wie es euch gefallen hat.

Fazit

Von hier betrachtet sieht das scheiße aus war sowohl sprachlich als auch emotional eine Enttäuschung. Schade!

Von hier betrachtet sieht das scheiße aus von Max Osswald
Am 18.05.2022 bei dtv erschienen.
ISBN: 978-3-423-21999-0 / 336 Seiten
Bewertung: 2/5

2 Kommentare

Zeilentänzerin 10. Januar 2023 - 20:26

Hallo Marie. Ich finde tatsächlich dass das Buch von der Handlung her zwar heftig, aber durchaus spannend klingt. Dass die Umsetzung für dich so misslungen ist, ist natürlich sehr bedauerlich. Insgesamt finde ich den Paket-Gewinn aber wirklich toll! Bin gespannt, was da noch kommt.

Zeilentänzerin

Antworte
Marie 11. Januar 2023 - 11:23

Hallo Zeilentänzerin,
leider suggeriert der Klappentext eine andere Handlung (finde ich). Ich dachte, es geht mehr um Leben und Tod (im wahrsten Sinne), aber es geht dann um Hippie-Festivals und Kiffen.
Aber ja, der Gewinn ist wirklich toll und ich bin gespannt, was ich noch entdecken werde. :)
Liebe Grüße
Marie

Antworte

Ich freue mich über deinen Kommentar

* Mit dem Senden des Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.

Dir gefällt vielleicht auch...