Startseite RezensionenComics & Graphic Novels „Die Stadt der Träumenden Bücher, Teil 2: Die Katakomben“ von Walter Moers und Florian Biege

„Die Stadt der Träumenden Bücher, Teil 2: Die Katakomben“ von Walter Moers und Florian Biege

von Marie
Veröffentlicht: Letztes Update 16 Aufrufe
Rezension zu Die Stadt der Träumenden Bücher Die Katakomben von Walter Moers und Florian Biege

Im Juli habe ich Buchhaim, den ersten Teil der Dilogie Die Stadt der Träumenden Bücher, gelesen und war begeistert. Mit Die Katakomben bin ich nun in den zweiten und letzten Teil der von Walter Moers und Florian Biege geschaffenen Graphic Novel eingetaucht.

Die Stadt der Träumenden Bücher, Teil 2 – worum geht es?

Die Katakomben schließt nahtlos an den ersten Teil der Reihe an, deshalb Achtung, Spoiler für Band 1.

Hildegunst von Mythenmetz wurde von Phistomefel (!) Smeik vergiftet und in den Katakomben von Buchhaim ausgesetzt. Das hätte seinen sicheren Tod bedeutet, wenn ihn nicht die Buchlinge gerettet hätten. Band 2 beginnt damit, dass die Buchlinge Hildegunst in ihre Geheimnisse wie die Büchermaschine, die Schatzkammer oder die Unsichtbare Pforte einweihen. Alles ist friedlich – doch dann greifen die Bücherjäger an und auch der Schattenkönig tritt auf.

Es geht zur Sache

Im Vergleich zu Die Stadt der Träumenden Bücher, Buchhaim kommt Die Katakomben um einiges blutiger und grausamer daher. Einige Bilder sind teilweise wirklich nichts für schwache Nerven (also für meine 😆) – da fliegen Köpfe und es spritzt das Blut. Ein Kindercomic ist das sicher nicht.

Die Stadt der Träumenden Bücher Die Katakomben Innenansicht
Walter Moers & Florian Biege „Die Stadt der Träumenden Bücher“, Graphic Novel, Band 2

Wortwitz und Liebe zum Buch

Zum Glück gibt es die Buchlinge, die für heitere Momente sorgen. Besonders witzig sind die Ratschläge, die die Buchlinge ihrem Schützling Hildegunst geben.

Wenn dich einer deiner Sätze an den Rüssel eines Elefanten erinnert, der versucht, eine Erdnuss aufzuheben, dann solltest du ihn überdenken.

Seite 16

Schön auch:

Man wird nicht Schriftsteller, um Rücksicht auf die Leser zu nehmen.

Seite 16

Überhaupt gibt es jede Menge Wortwitz und Anspielungen, ich sage nur „Phistomefel“. Die Katakomben ist eine gelungene Mischung aus Humor, Spannung und mitreißender Geschichte. Obwohl ich wirklich selten eine Graphic Novel in die Hand nehme, hat mich diese hier rundum begeistert. Ich bin sicher, dass ich beim ersten Lesen noch nicht alle Details aufgenommen habe und freue mich schon jetzt auf das erneute Lesen.

Hervorragende Umsetzung

Wie bereits im ersten Band hat mich die künstlerische Gestaltung der Graphic Novel absolut begeistert. Eindrucksvoll gemalt und mit einer Fülle an Details versetzt, lohnt es sich, genauer hinzusehen. Die Bilder erstrecken sich von kleinen Comic-Strips bis zu ganzseitigen, ja sogar doppelseitigen Illustrationen. Es wurde sogar eine eigens entwickelte Schrift namens „Buchhaim“ genutzt. Die viele Arbeit und Liebe, die in dieses Projekt reingesteckt wurde, ist dem Buch auf jeder Seite anzumerken.

Graphic Novel mit Extra

Während im ersten Band als Extra im Anhang ein Glossar war, bietet Band 2 Die Katakomben ein Making-Of, in dem der Leser Entwürfe, Skizzen und Entwicklungsschritte der Graphic Novel nachvollziehen kann. Außerdem finden sich Bilder von dreidimensionalen Modellen der wichtigsten Figuren, die eigens für die beiden Bücher angefertigt wurden und wichtig für die Zeichenarbeit waren. Nur zu gern hätte ich diese in meinem Regal stehen. Nun gut, ich kann nicht alles haben, dafür habe ich diese beiden großartigen Graphic Novels.

Die Stadt der Träumenden Bücher Band 1 und 2 von Walter Moers und Florian Biege

Fazit

Die Stadt der Träumenden Bücher, Teil 2: Die Katakomben ist blutiger und grausamer als der erste Band, aber nicht minder großartig umgesetzt. Walter Moers und Florian Biege haben eine großartige Graphic Novel voller Witz und liebevoller Details geschaffen. Eine klare Leseempfehlung.

Herzlichen Dank an den Penguin Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Die Stadt der Träumenden Bücher, Teil 2: Die Katakomben von Walter Moers und Florian Biege.
Am 02.11.2020 im Penguin Verlag erschienen.
ISBN: 978-3-328-60178-4 / 124 Seiten
Band 2 der Graphic Novel-Reihe Die Stadt der Träumenden Bücher

Ich freue mich über deinen Kommentar

* Mit dem Senden des Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.

Dir gefällt vielleicht auch...