Startseite RezensionenRomane „Der Hut des Präsidenten“ von Antoine Laurain

„Der Hut des Präsidenten“ von Antoine Laurain

von Marie
Veröffentlicht: Letztes Update 27 Aufrufe
Der Hut des Präsidenten von Antoine Laurain

Vor kurzem habe ich einer Parisreisenden Der Hut des Präsidenten von Antoine Laurain empfohlen und möchte die Empfehlung auch gleich mit euch teilen. Mein Mann hat mir dieses Buch einmal zum Geburtstag geschenkt und seitdem gehört Antoine Laurain zu meinen Wohlfühlautoren.

Worum geht es in Der Hut des Präsidenten?

Antoine Laurain erzählt in Der Hut des Präsidenten die wunderbare Geschichte von Francois Mitterrands Kopfbedeckung, die das Leben einiger Franzosen beeinflusst.

Anfangs in einer Brasserie vergessen, gelangt der präsidiale Hut auf den Kopf von Daniel Mercier. Obwohl er vorher zurückhaltend war, kann er sich dank des Hutes plötzlich in seinem Beruf behaupten. Auf einmal klettert er die Karriereleiter empor und wird sogar an einen besseren Arbeitsplatz versetzt. Doch im Zug zu seiner neuen Wirkungsstätte vergisst er leider seinen Hut… Dieser fällt der unglücklich verliebten Fanny in die Hände, nur um von ihr wieder in einem Park ausgesetzt zu werden. Und das ist noch lange nicht das Ende der Reise von Francois Mitterrands Hut.

Bezaubernde Geschichte

An einem Nachmittag begonnen konnte ich Der Hut des Präsidenten nicht mehr aus der Hand legen. Es gibt nichts, was ich an dieser zauberhaften und sehr französischen Geschichte zu bemängeln habe. Antoine Laurains Stil ist leicht, poetisch, unterhaltsam, humorvoll und einfach wunderbar. Während des Lesens schwebt die Frage im Raum, ob Mitterrands Hut tatsächlich eine Art Magie besitzt oder die Menschen, die ihn aufsetzen, einfach nur eine neue Art Selbstbewusstsein bekommen – allein durch den Anblick des Hutes auf ihrem Kopf.

Die wichtigen Ereignisse unseres Lebens sind immer die Folge einer Verkettung winziger Details.

Seite 28

Ob mit Magie oder ohne – das Büchlein ist ein wahrer Genuss. Die Beschreibung des Abendessens, das Daniel in einer Brasserie neben dem französischen Präsidenten einnimmt und bei dem der Hut erstmals den Besitzer wechselt, ist köstlich; und zwar sowohl im geschmacklichen als auch im humorvollen Sinn. Ich konnte es bildlich vor mir sehen und das zeigt, wie wunderbar Antoine Laurain mit Worten umgehen kann. Ein tolles Buch!

Fazit

Der Hut des Präsidenten erzählt eine luftig-leichte und magische Geschichte, die ich bis zur letzten Seite genossen habe. Ich lege sie jedem ans Herz, der charmante, französische Romane liebt.

Der Hut des Präsidenten (OT: Le chapeau de Mitterand) von Antoine Laurain.
Am 18.01.2016 im Atlantik Verlag erschienen.
Aus dem Französischen übersetzt von Claudia Kalscheuer.
ISBN: 9-783-455-65022-8 / 240 Seiten

Ich freue mich über deinen Kommentar

* Mit dem Senden des Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.

Dir gefällt vielleicht auch...