Startseite LesezeichenRückblicke Zurückgeblickt: April 2024

Zurückgeblickt: April 2024

von Marie
Veröffentlicht: Letztes Update 28 Aufrufe
Zurückgeblickt auf meinen Lesemonat April

Da wir den Feiertag für einen Ausflug genutzt haben, gibt es diesmal nur einen kurzen Monatsrückblick. Ich kann aber sagen, dass mein Lesemonat April sehr gut war. Insgesamt waren es 11 Bücher. Davon habe ich 9 gelesen und 2 gehört. Die genaue Aufstellung findet ihr weiter unten.

Die gelesenen Bücher haben mir alle gut gefallen, die meisten sogar sehr gut – und dabei wieder so unterschiedlich. Von einem Buch, das ich beinahe abgebrochen hätte, und das sich dann zu einem Highlight entwickelt hat (Oben in den Wäldern) über durchweg großartige Jugendbücher (Cato und die Dinge, die niemand sieht, Popcorn süß-salzig, Alles im Grünen oder Wie ich die Kette der Beschissenheit durchbrach) zu einem genialen Krimi (Der dünne Mann) und Coming-of-Age-Roman (Salzwasser). Genretechnisch war es wieder bunt gemischt.

Ein paar Zahlen für den April 2024

gelesene Bücher: 9
in Seiten: 2699
gehörte Bücher: 2

Durchschnittliche Bewertung: 4,23

In meiner Bibliothek der ungelesenen Bücher stehen derzeit 146 Bücher.
Im April sind 29 neue Bücher eingezogen. 🙈

Print

  • Charles Simmons. Salzwasser. [Rezension]
    Ein wunderbarer Coming-of-Age-Roman.
  • Rainer Moritz. Vielleicht die letzte Liebe. [Rezension]
    Eine ruhig erzählte Geschichte über die Toten und Lebenden auf einem französischen Friedhof.
  • Daniel Mason. Oben in den Wäldern. [Rezension]
    Wow, was für ein Roman! Nach einem sehr sperrigen Start hat sich dieses Buch zu einem Jahreshighlight entwickelt. Ich bin absolut begeistert.
  • Yorick Goldewijk. Cato und die Dinge, die niemand sieht. [Rezension]
    Ein wunderbares, witziges und berührendes Kinderbuch.
  • Lena Hach. Popcorn süß-salzig. [Rezension]
    Ein witziger, moderner Jugendroman, der großartig mit verschiedenen Tropes spielt, sie umdreht und neu zusammensetzt. Klasse!
  • Noah Stoffers. A Midsummer’s Nightmare. [Rezension]
    Drama, Geister und Selbstfindung – es hätte ruhig noch mehr Shakespeare sein können.
  • Ally Zetterberg. The Happiness Blueprint. [Rezension]
    Sympathische Liebesgeschichte mit einer authentischen Protagonistin.
  • Filiz Penzkofer. Alles im Grünen oder Wie ich die Kette der Beschissenheit durchbrach. [Rezension]
    Ein rasanter Jugendroman, der neben seiner vordergründig humorvollen Geschichte auch Ängste und Einsamkeit thematisiert.
  • Dashiell Hammett. Der dünne Mann. [Rezension folgt]
    Ein sehr unterhaltsamer Krimi, in dem der Fall zugunsten der Dialoge in den Hintergrund tritt.

Hörbuch

  • J. R. R. Tolkien. Der Herr der Ringe, Band 3 – Die Rückkehr des Königs.
    Auch diesmal war ich absolut begeistert von dieser Geschichte. Es gibt einfach kein Fantasy-Buch, das mir mehr gefällt als dieses Tolkien-Werk.
  • David Safier. Miss Merkel: Mord auf hoher See.
    Insgesamt ein netter Krimi. Am liebsten mochte ich die buchigen Referenzen – und den Mops natürlich.


Schöne Worte
. . . . . .
Wenn ich schon Angst habe, obwohl doch von außen betrachtet eigentlich alles normal ist, hier, wo ich lebe, wie schlimm muss es dann sein, in einem Krieg zu sein? Oder auf der Flucht? Das Abwägen, wo die Überlebenschancen höher sind.

aus: Alles im Grünen oder Wie ich die Kette der Beschissenheit durchbrach von Filiz Penzkofer.

Wie war denn euer Lesemonat? Hattet ihr im April 2024 ein Lese-Highlight?

9 Kommentare

BuchBesessen 2. Mai 2024 - 12:43

Da hast du ein glückliches Händchen gehabt im April, toll!
„Oben in den Wäldern“ wartet auf meiner Liste. :)

Ich hatte einen guten Lesemonat. Aus irgendeinem Grund habe ich aufgehört, Rückblicke zu schreiben, deshalb weiß ich nicht, wie viele Bücher es waren. Aber mein Highlight war definitiv „Könntest du bitte endlich still sein, bitte“, eine Kurzgeschichtensammlung, der ich auch 100 Sterne geben würde.

Viele Grüße und einen schönen Mai für dich!

Antworte
Marie 2. Mai 2024 - 13:03

Ich bin sehr gespannt, wie dir „Oben in den Wäldern“ gefällt. Ich denke immer noch über dieses Buch nach. 😄
Zwischendurch habe ich auch überlegt, die Rückblicke sein zu lassen. Aber andererseits nimmt es nicht so viel Zeit in Anspruch und ich habe nochmal alles (auch für mich) gesammelt, was ich nicht schlecht finde.
Die Kurzgeschichtensammlung habe ich mir direkt mal angesehen. Klingt wirklich genial!
Dir auch einen tollen Mai. ❤️

Antworte
BuchBesessen 2. Mai 2024 - 12:47

Habe ich eben „Könntest du…“ geschrieben? Es heißt „Würdest du bitte endlich still sein, bitte“. Will hier nichts Falsches verbreiten. :D

Antworte
Marie 2. Mai 2024 - 13:06

Würdest du ist ja noch etwas netter… oder? Hmm.. überlege gerade, welchen Unterschied das Wort macht. 😄

Antworte
Aleshanee 3. Mai 2024 - 8:24

Schönen guten Morgen!

Das sieht nach einem wirklich tollen Lesemonat aus!
Interessant dass dein Highlight anfangs so „sperrig“ war :D Manchmal muss man halt doch erstmal noch etwas weiterlesen, weil es sich doch noch ganz anders entwickeln kann. Ich gebe ja Büchern meist eine Chance bis zu 100 Seiten bzw. 1/3, je nachdem wie dick es ist… Aber manchmal merke ich tatsächlich schon auf den ersten Seiten, dass es nichts für mich ist – wenn es extrem unlogisch anfängt oder Schreibstil ganz schrecklich ist *lach*

Auf „Oben in den Wäldern“ hast du mich jetzt neugierig gemacht. Deine Rezension dazu muss ich mir noch anschauen!
Herr der Ringe – ja, das geht immer <3 Da hab ich mir auch mal eine schöne Hörbuchversion von einem Freund ausgeliehen, das war richtig toll!

Ich wünsch dir einen wunderschönen Mai mit vielen spannenden Büchern!

Liebste Grüße, Aleshanee

Antworte
Marie 3. Mai 2024 - 9:28

Liebe Aleshanee,
da hast du auf jeden Fall recht. So um die 100 Seiten gebe ich dem Buch auch, aber genau wie du merke ich eigentlich auch schon recht früh, ob es passt oder nicht. Hier habe ich tatsächlich gute 70 Seiten gebraucht. Letztlich hat dann auch der für mich sperrige Anfang Sinn gemacht, es war alles so dermaßen gut durchdacht! Was für ein Wahnsinnsroman. ❤️
Oh, welche Version hast du denn gehört? Es gibt ja wohl ein paar, glaube ich.
Liebe Grüße und dir ebenfalls einen wunderbaren (Buch-)Mai
Marie

Antworte
Aleshanee 5. Mai 2024 - 7:25

Hm, welche Version das war weiß ich grade gar nicht… ich hab die CDs wieder meinem Freund zurückgegeben.
Ich hab grade mal meine Leserückblicke durchforstet. Da steht, die ist vom „hörverlag“ und unten steht auch noch SWR und WDR mit drauf… ein Blaues Cover mit einem Reiter drauf. Falls dir das was sagt :)

Antworte
Marie 5. Mai 2024 - 12:26

Hmm.. ist das die Hörspiel-Version? Dann kenne ich sie auch 😄

Antworte
Aleshanee 6. Mai 2024 - 7:30

Ja genau, die Hörspielversion – ich hatte Hörbuch geschrieben sorry :D Das ist schon automatisch, obwohl ich das natürlich immer unterscheide, ist ja doch ein großer Unterschied. Aber ich fand die echt gut gemacht.

Ich freue mich über deinen Kommentar

* Mit dem Senden des Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.

Dir gefällt vielleicht auch...