Startseite RezensionenKinder- und Jugendbücher „American Crown – Beatrice & Theodore“ von Katharine McGee

„American Crown – Beatrice & Theodore“ von Katharine McGee

von Marie
48 Aufrufe
American Crown - Beatrice & Theodore von Katharine McGee

2018/19 habe ich die Beautiful Liars-Trilogie von Katharine McGee gelesen. Die Jugendbuchreihe hat mir durch ihre Perspektivwechsel, die am laufenden Band Cliffhanger produzierten, sehr gut unterhalten. Deshalb habe ich mich sehr auf die neue Reihe der US-amerikanischen Autorin gefreut. Von einem futuristischen Hochhaus (Beautiful Liars) geht es in American Crown – Beatrice & Theodore in die Welt der Monarchie.

Eine Königin für die USA

King George IV. herrscht über die USA. Thronerbin ist seine Tochter Beatrice, die sich schnellstmöglich verloben soll. Niemand weiß, dass Beatrice ihr Herz schon längst – unstandesgemäß – vergeben hat. Ob Beatrice es ihren Eltern zuliebe aber doch mit Theodore versuchen sollte? Er wäre der perfekte Kandidat. Beatrices Schwester Samantha hofft, dass es nicht dazu kommt, da sie selbst ein Auge auf Theodore geworfen hat. Währenddessen trifft sich Prinz Jeff mit der bürgerlichen Nina, die ihrerseits Stress mit Daphne, der Exfreundin des Prinzen bekommt. Die Dramen sind vorprogrammiert.

Glamour und Drama

Was soll ich sagen: Kitschige Momente, Drama, Ränkespiele, Bälle, heimliche Liebschaften – das alles hat und ist American Crown. Wird das Buch lange nachhallen? Wohl nicht. Ist es für den Moment unterhaltsam? Auf jeden Fall! Und mehr braucht es ja manchmal nicht.

Farbiger Buchschnitt von American Crown von Katharine McGee
Farbschnitt: Sonderausgabe der Bücherbüchse

Wie bereits in der Beautiful Liars-Reihe setzt Katharine McGee auf das Spiel mit dem Perspektivwechsel. Abwechselnd wird aus der Sicht von Beatrice, Samantha, Daphne und Nina erzählt. Die jungen Frauen haben ihre Sorgen und Geheimnisse, auch Beatrice, die von ihrer Familie wie auch dem Rest des Landes als perfekt angesehen wird. Natürlich gibt es auch jede Menge Klischees, aber die sind sehr unterhaltsam verpackt.

Ich empfand American Crown – Beatrice & Theodore als eine Mischung aus Selection von Kiera Cass (hier sucht ein Kronprinz eine Frau) und Beautiful Liars. Wer diese beiden Reihen mochte, wird mit American Crown wohl nichts falsch machen.

Reale Vorbilder

Unterhaltsam ist das Buch auch für diejenigen, die sich (heimlich) sämtliche royalen Hochzeiten ansehen und immer mal wieder gucken, was die Royals so machen. Katharine McGee hat das auch getan und einige reale Vorbilder in ihrem Buch untergebracht. Mir sind auf jeden Fall einige Parallelen aufgefallen und ja, ich gucke mir royale Hochzeiten an 😄.

So findet sich die Änderung der Verfassung zugunsten einer weiblichen Thronfolgerin auch in Schweden, wo Victoria deshalb zur Kronprinzessin avancierte. Auch Verzicht auf die Königswürde, wie es z. B. König Edward VIII. von England zugunsten der bürgerlichen Amerikanerin Wallis Simpson tat, wird thematisiert.

Fazit

Drama, Baby! American Crown – Beatrice & Theodore ist ein sehr unterhaltsamer Ausflug in eine fiktive amerikanische Monarchie. Ein kurzweiliges Leseerlebnis für Fans von Selection und Beautiful Liars.


Auf der Verlagsseite findet ihr weitere Infos zum Buch. Der zweite Band mit dem Titel American Crown – Samantha & Marshall ist für den Herbst 2022 angekündigt. Ich werde sicherlich auch diesen Teil lesen.

Ich freue mich über deinen Kommentar

* Mit dem Senden des Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.

Dir gefällt vielleicht auch...