Startseite RezensionenRomane „Der Sprung“ von Simone Lappert

„Der Sprung“ von Simone Lappert

von Marie
14 Aufrufe
Der Sprung von Simone Lappert

Der Sprung von Simone Lappert.
Am 28.08.2019 im Diogenes Verlag erschienen.
ISBN: 978-3-257-07074-3 / 336 Seiten

Die Rezension ist etwas älter, meine Meinung zu dem Buch hat sich aber nicht geändert.

WOW! Was für ein sensationell tolles Buch! Wer hätte gedacht, dass sich hinter diesem schlichten Cover eine derart gute Geschichte versteckt. Der Sprung hat mich absolut begeistert.

Der Sprung – worum geht es?

Eine junge Frau steht auf einem Dach und weigert sich herunterzukommen. Was geht in ihr vor? Will sie springen? Die Polizei riegelt das Gebäude ab, Schaulustige johlen, zücken ihre Handys. Der Freund der Frau, ihre Schwester, ein Polizist und sieben andere Menschen, die nah oder entfernt mit ihr zu tun haben, geraten aus dem Tritt. Sie fallen aus den Routinen ihres Alltags, verlieren den Halt – oder stürzen sich in eine nicht mehr für möglich gehaltene Freiheit.

Klappentext

Unterschiedliche Biografien

Simone Lappert erzählt von einer jungen Frau, die auf einem Dach steht und damit ein Dorf in Aufregung versetzt. Aus der Sicht von zehn verschiedenen Menschen, die kapitelweise zu Wort kommen, wird das Geschehen um die scheinbar Suizid gefährdete Frau beleuchtet. Beginnend mit dem vorherigen Tag wird mit jeder weiteren Seite deutlicher, was die Personen miteinander und/oder mit der Frau verbindet. Dabei hat mich besonders beeindruckt, wie die Autorin es auf gut 330 Seiten schafft, so viele Biografien unterzubekommen. Obwohl deren Vergangenheiten teilweise nur sehr knapp beschrieben werden, werden mir alle Figuren sehr nahe gebracht. Was für eine Kunst!

Er sah sich nach etwas Schönem um. Aber alles, was er sah, waren Menschen, die ihm lächerlich vorkamen, die versuchten, nach etwas auszusehen, nach jemandem, den man kannte. Lauter wandelnde Zitate.

Seite 16

Natürlich waren mir einige Charaktere sympathischer als andere und dennoch habe ich mit allen mitgefühlt. Teilweise war ich wütend, dann wieder traurig oder musste schmunzeln. Kalt hat mich jedoch keine der Figuren gelassen. Und so gerne ich noch viel mehr von ihnen gelesen hätte, steht doch fest, dass Simone Lappert genau die richtige Länge für ihre Geschichte gefunden hat. Sie hat alle Handlungsstränge zusammengeführt und jeder Figur einen stimmigen Abschluss zugestanden. Obwohl ihre Geschichten natürlich nicht auserzählt sind, habe ich doch ein befriedigendes Gefühl gehabt, als ich das Buch am Ende zuschlug.

Fazit

Der Sprung ist eine meisterhafte Erzählung mit tollen Charakteren und überraschenden Wendungen. Bereits auf den ersten Seiten entwickelt sie einen Sog, der den Leser bis zum Ende nicht loslässt. Eine absolute Leseempfehlung!

Der Sprung kaufen bei:
Amazon *
Hugendubel *
Weltbild *

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links. Wenn du einen Affiliate-Link anklickst und im Partner-Shop einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.

2 Kommentare

Zeilentänzerin 28. Januar 2024 - 20:07

Hey Marie, ui, das klingt aber begeistert =) Ich habe das Buch schon so oft gesehen und glaube tatsächlich, dass mich das Cover nie recht ansprach. Umso spannender, das dahinter eine so tolle Geschichte steckt.

Zeilentänzerin

Antworte
Marie 29. Januar 2024 - 14:46

Ja, absolute Begeisterung, liebe Zeilentänzerin. ❤️ Ich kann mir vorstellen, dass es auch eine Geschichte für dich ist. Sie ist wirklich großartig.
Liebe Grüße
Marie

Antworte

Ich freue mich über deinen Kommentar

* Mit dem Senden des Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.

Dir gefällt vielleicht auch...