Startseite RezensionenSachbücher & Biografien „Europa mit dem Zug“ von Cindy Ruch

„Europa mit dem Zug“ von Cindy Ruch

von Marie
Veröffentlicht: Letztes Update 10 Aufrufe
Rezension zu Europa mit dem Zug

Werbung: Herzlichen Dank an den Reisedepeschen Verlag für das Rezensionsexemplar.

Europa mit dem Zug von Cindy Ruch.
Am 19.09.2024 im Reisedepeschen Verlag erschienen.
ISBN: 978-3-96348-027-0 / 192 Seiten

Ich liebe es, mit dem Zug zu reisen. Das habe ich immer schon gern gemacht und ziehe es auch dem Fliegen vor. Ich setze mich an einen Fensterplatz (bevorzugt), kann die Landschaft (wenn denn) genießen und lesen. Sofern keine lärmenden Mitmenschen im Zug sind, ist das eine sehr entspannte Art des Reisens. Und da kommt ein Reiseführer namens Europa mit dem Zug natürlich gerade recht.

Europa mit dem Zug – worum geht es?

Mit der Bahn kommt ihr klimafreundlich und entspannt durch Europa. Die Bahnhöfe befinden sich hoch oben in den Alpen oder Karpaten, im Gewusel von Paris, Warschau oder Istanbul, weit entfernt am Polarkreis oder am Schwarzen Meer und in den Urlaubsorten am Mittelmeer. Dieses Reisehandbuch zeigt euch die schönsten Zugfahrten und Streckennetze von 43 Ländern in Europa und wie ihr von Deutschland, Österreich und der Schweiz dorthin gelangt. Bahnprofis – vom Lokführer bis zur Zugbloggerin – verraten ihre Lieblingsstrecken und geben unbezahlbare Geheimtipps. Ob langsam oder rasant, ob tagsüber die Landschaft bewundernd oder schlummernd stilecht im Nachtzug: So kann das Zugabenteuer beginnen.

Klappentext

Faktenreicher Handschmeichler

Als erstes fällt mir auf, wie toll sich Europa mit dem Zug in der Hand anfühlt. Ein richtiger Handschmeichler, bei dem ich mir sehr gut vorstellen kann, ihn auf der Zugreise dabei zu haben. Nach einem Vorwort, der eine Spotify-Liste für den passenden Zugsoundtrack bietet, werden zunächst allgemeine Tipps und Tricks vermittelt. Es geht z. B. um Reservierungen, Preise und Reisezeitraum, Fahrrad- und Automitnahme etc.

Im Anschluss gibt es unterschiedliche zugrelevante Fakten, die länderweise geordnet sind. Das Streckennetz, Preise, Züge und Anreise werden beschrieben, manchmal fangen die Abschnitte auch mit kleinen Texten zum jeweiligen Land oder einer bestimmten Strecke an. Sehr mochte ich die Rubrik „Lieblingsstrecken“. Die Strecke „Mora – Gällivare“ (19 Stunden) – eine Reise mit der „kleinen Transsibirischen“ – klingt wunderbar. Mit 100 Jahre alten Zugwaggons fährt man „durch Birkenwälder, vorbei an Seen und wilden Flüssen“ (Zitat Seite 45).

Tipps für die Bahnlektüre

Natürlich ist Europa mit dem Zug ein Reiseführer, doch durch die eingestreuten kleinen Geschichten und die Lieblingsstrecken lädt das Buch auch dazu ein, einfach mal zwischendurch darin zu schmökern und in Gedanken auf Reisen zu gehen. Darüber hinaus lässt der Reiseführer eventuell aber auch die Bücherwunschliste wachsen, denn in vielen Kapiteln findet sich die Rubrik „Bahnlektüre“, in der passend zum Land Bücher notiert sind. So findet sich bei Ungarn der Roman Der Schwimmer von Zsuzsa Bánk oder zum Frankreich-Kapitel Das Buch von der Riviera von Erika und Klaus Mann (das ich übrigens auch sehr empfehlen kann). Solche kleinen Tipps machen Europa mit dem Zug zu etwas Besonderem. Ich habe auf jeden Fall Lust bekommen, Zugreisen zu unternehmen.

Fazit

Europa mit dem Zug ist ein sehr gut durchdachtes und auch optisch ansprechendes Reisehandbuch. Tipps und Fakten zu unterschiedlichsten Routen durch ganz Europa werden mit wunderbaren kleinen Texten unterhaltsam vermittelt. Ein sehr gelungener Zugreiseführer.


Europa mit dem Zug kaufen bei:

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links.
Wenn du einen Affiliate-Link anklickst und im Partner-Shop einkaufst,
erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.

Ich freue mich über deinen Kommentar

* Mit dem Senden des Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.

Dir gefällt vielleicht auch...