Wonderlands von Laura Miller
Rezension

Wonderlands

Wonderlands ist ein Reiseführer der etwas anderen Art, denn die vorgestellten Welten gibt es nur in Büchern und in unserer Fantasie, auch wenn einige Welten sich an real existierenden Orten orientieren. In 100 Essays zu ebenso vielen Büchern reist der Leser durch fremde und fantastische Welten und wird dabei sicher auch das ein oder andere Buch auf seiner Leseliste notieren.

Wir haben vielleicht nie einen Fuß in das viktorianische London gesetzt und wir sind sicherlich nicht durch Mittelerde gereist, aber Millionen von Lesern erscheinen diese Orte aus Arthur Conan Doyles und J. R. R. Tolkiens Büchern realer als die Städte, die sie tatsächlich besucht haben.

Wonderlands, Seite 10

Das Nachschlagewerk begeistert mit seiner großen Bandbreite an Werken, die hier vorgestellt werden. Um den Überblick zu behalten, ist das Buch in fünf Kategorien eingeteilt:

  1. bis 1700: Alte Mythen und Legenden
  2. 1701 – 1900: Wissenschaft & Romantik
  3. 1901 – 1945: Das goldene Zeitalter der Fantasy
  4. 1946 – 1980: Neue Weltordnung
  5. 1981 – heute: Das Computerzeitalter

Zu Beginn jeder Epoche zeigt eine Doppelseite, womit man es auf den nächsten Seiten zu tun bekommt. So steht z. B. bei den Mythen und Legenden, dass „diese uralten Sagen und Geschichten von Königen, fahrenden Rittern und epischen Heldenabenteuern die historischen und poetischen Vorläufer der heutigen Fantasy-Literatur“ sind.

Wonderlands ist ein Schmuckstück im Bücherregal, lädt aber nicht nur durch seine Optik zum Schmökern ein, sondern auch durch seinen gelungenen Inhalt. Herausgegeben von der US-amerikanischen Journalistin, Kritikerin und Autorin Laura Miller wurden die Essays von verschiedenen Autorinnen und Autoren geschrieben, die mit kurzer Vita und dem Hinweis, welcher Text von ihnen stammt, im Anhang aufgelistet sind.

Ausschnitt aus Wonderlands

Die Artikel befassen sich jeweils mit einem Buch (bzw. sehr selten mit einer Reihe), das jeweils auf zwei bis sechs Seiten vorgestellt wird und dabei mit Bildern der Erstausgaben (sehr schön!), Fotos und Plakaten wunderbar in Szene gesetzt wird. Die informativen und gut recherchierten Texte sind abwechslungsreich geschrieben. Sie bieten Zusammenfassungen der Geschichte, reichern sie teilweise aber auch mit Hintergrundinformationen an. So wird z. B. auf die Entstehungsgeschichte des Buches eingegangen oder woher der Autor die Inspiration nahm. Natürlich werden auch die jeweiligen Welten betrachtet.

Als Hinweis sei hier erwähnt, dass die Inhaltsangaben manchmal sehr ausführlich sind und für meinen Geschmack oftmals zu viele Informationen liefern. Da es ja sehr unterschiedliche Leser gibt, werden sich einige daran stören, andere nicht. Ich hätte mich jedoch sehr geärgert, wenn ich im Voraus gelesen hätte, wie es z. B. einer zentralen Figur in „Der Herr der Ringe“ ergeht oder was am Ende des Buches passiert.

Gute Kunst in dunklen Zeiten definiert sich für mich als Kunst, die diejenigen menschlichen und magischen Elemente auffindet, die noch einen Hauch von Leben in sich tragen, und diese dann wiederbelebt – aller Dunkelheit zum Trotz.

David Foster Wallace, Wonderlands, Seite 271

Wonderlands überzeugt auch durch seine Optik. Genau richtig ist seine Größe: Wäre es kleiner gewesen, würden die Bilder nicht so zur Geltung kommen, größer wäre es einfach unhandlich. Die Covergestaltung ist verspielt und macht große Lust, das Buch in die Hand zu nehmen. Ebenso finde ich das gewählte Papier und den Fakt, dass kein Hochglanzpapier verwendet wurde, sehr gut. Ein rundum gelungenes Werk!

Fazit: Ein wunderschön gestaltetes und informatives Nachschlagewerk für bibliophile Menschen.


Cover Wonderlands von Laura Miller
Titel: Wonderlands
Originaltitel: Literary Wonderlands
Verlag:
Seitenzahl: 320
Genre:
Veröffentlicht: 02.10.2020
ISBN: 978-3-8062-4072-6
Übersetzer: Hanne Henninger
Herzlichen Dank an vorablesen und wbg Theiss für das Rezensionsexemplar. Wenn ihr auf das Coverbild klickt, gelangt ihr zur Verlagsseite, wo ihr weitere Infos zum Buch findet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie hat dir das Buch gefallen?